Rezept für Zimtplätzchen


(ergeben ca 1 Blech Zimtplätzchen und ein weiteres Blech Zuckerstreuselkekse)

190 Gramm Mehl

1TL Backpulver

1 Päckchen Vanillezucker

120 Gramm weiche Butter

120 Gramm Zucker

1 Ei

(optional 50 Gramm Zuckerstreusel für die 2. Variante)

In einer kleinen Schüssel folgende Zutaten zusätzlich mischen:

1 EL Zucker

1 TL Zimt

Ofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen.

Mehl, Backpulver, Vanillezucker, Zucker, Ei in den Mixtopfgeben.

Die Butter in kleinen Stücken hineingeben.

Alle Zutaten bei 50 Sek./ Stufe 5 vermengen lassen.

Mit einem Teelöffel immer eine kleine Menge Teig entnehmen (ein flacher Teelöffel pro Kugel reicht) und zwischen den Händen zu Kugeln formen.

Jede fertige Kugel wird einmal in der Schüssel mit der Zimt/Zucker-Mischung gewälzt und dann auf das Backblech platziert. Die Kugeln brauchen ca 5 cm Abstand zueinander. Der Teig zerfließt im Ofen von allein, daher braucht man die Zimtkugeln nicht platt drücken.

Im Ofen werden die Plätzchen ca 10 Minuten gebacken. Fertige Zimtplätzchen sollten auf einem Küchengitter abkühlen, dann werden sie auch schön knusprig.

Zweite Variante: Zuckerstreuselkekse

Der Inhalt des TM5-Mixtopfes reicht für genau zwei Bleche bei uns. Ein Blech haben wir mit den leckeren Zimtplätzchen gebacken und beim anderen hatten die Kinder Lust auf eine andere Keksvariante, daher haben wir in den Restteig einfach Zuckerstreusel gegeben und den Teig für 10 Sek./ Stufe 4 nochmal eine kurze Runde drehen lassen. Diesen Teig haben wir auch zu Kugeln geformt (allerdings kamen die nicht mehr in die Zimt/Zucker-Mischung) und das zweite Blech damit belegt. Fertig waren die Zuckersteuselkekse.

Ich hoffe ihr habt auch Lust auf Kekse bekommen. Mit einem Glas Milch, da sagt auch der Weihnachtsmann nicht nein. Ich werde die Plätzchen für meine Freundinnen schön verpacken und mich daran erfreuen, dass es ihnen schmeckt.